Audio-Check / Feed / Numan Two | Radio Test 2017

Numan Two | Radio Test 2017

Das Numan Two ist ein DAB+ fähiges Internetradio, welches sich besonders durch seinen Retro-Look von anderen Geräten unterscheidet. Was das moderne Gerät kann und welche Funktionen verbaut wurden, erklären wir dir ausführlich im folgenden Testbericht.


Numan Two Internetradio
Testsiegel zum Numan Two
  • DAB/DAB+
  • USB- & AUX-Anschluss
  • Sleeptimer- & Wecker

In aller Kürze


Klangqualität
9

Empfangsqualität
9

Ausstattung
9

Handhabung
7

Design
8

Preis-Leistung
8

Klangqualität des Numan Two

Beginnend mit dem Klang können wir sagen, dass die Höhen und Mitten sehr klar zur Geltung kommen und auch ein angenehmer Bass sorgt für ein stimmiges Klangbild.
Bei voller Lautstärke reißen die Töne im Internetradio-, Bluetooth- und CD-Betrieb nicht aus, im DAB+ bzw. FM-Modus kommt es zu Unterbrechungen und Störungen, jedoch nur Maximalbereich. Volle Lautstärke heißt in diesem Fall von uns gemessene 90 dB(A) (bei Messungen aus 4 m Entfernung) und mehr, was wir als sehr laut bezeichnen können. Eine Wohnfläche von 50qm zu beschallen stellt für das Gerät daher keine Probleme dar.

Durch den integrierten Equalizer und seine Programme klingt nahezu jeder Musikstil ausgesprochen gut und ein guter Raumklang wird erzeugt. Der Nutzer kann hierbei zwischen folgenden Equalizer-Modi wählen:

  • Mein EQ
  • Normal
  • Mittig
  • Jazz
  • Rock
  • Soundtrack
  • Klassik
  • Pop
  • Nachrichten

Hinweis: Bei der Verwendung der “Normal”-Option klingt der Numan Two sehr nach “einfachem Radio”, wir empfehlen daher auf eine andere Einstellung zu wechseln, welche an die jeweilige Musikrichtung angepasst ist. Im “MeinEQ”-Modus lassen sich Höhen, Bässe und die Loudness selbstständig nach Bedarf regeln.
Besonders positiv ist uns hierbei auch das “Nachrichten”-Programm aufgefallen, das bei Sendern, in denen wenig Musik gespielt oder nur gesprochen wird einen sehr angenehmen Klang erzeugt. Auch für Hörbücher ist dieser Modus durchaus zu empfehlen.

Im DAB+ -Betrieb hat man dank der modernen DAB+ Technologie keine Probleme durch Störgeräusche oder Rauschen, sobald eine Störung auftritt, wird die Wiedergabe unterbrochen. Im FM-Modus sind natürlich klassische Störgeräusche vorhanden, die je nach Lage und Wohnort des Nutzers stärker oder schwächer ausfallen.

Was sagen andere Nutzer?
In diversen Kundenrezensionen ist von einem “Gut klingenden Internetradio” zu lesen, welches “alle Ansprüche erfüllt”. Wir entdeckten aber auch Kritikpunkte wie beispielsweise “Störgeräusche bei Internetradio”.
Diesen Kritikpunkt können wir nicht bestätigen, wir hatten keinerlei Probleme mit dem Empfang im Internetradio-Betrieb, was aber natürlich auch abhängig von der örtlichen Internetverbindung des jeweiligen Nutzers ist.


Empfangsqualität

Der Emfang von Radiosender ist über DAB/ DAB+, DMB, UKW sowie Internetradio (WLAN- oder LAN-Verbindung) möglich.

Zur Empfangsqualität können wir folgendes berichten:

DAB/ DAB+:
Durch die eingebaute DAB+-Technologie werden Radiosender in hochwertiger Qualität übertragen. Zusätzlich werden Informationen zum Radiosender (Logo, Titel und Ähnliches) auf dem Display angezeigt. Störgeräusche konnten wir keine wahrnehmen. Wir möchten euch dennoch mitteilen, dass der Empfang noch nicht komplett flächendeckend in Deutschland möglich ist. In bestimmten, überwiegend ländlichen Regionen, kann es zu Empfangsproblemen kommen. Ob eure Region davon betroffen ist, könnt ihr hier checken:
http://www.digitalradio.de/index.php/de/empfangneu

UKW Radio-Modus:
Die Senderanzahl und die Empfangsqualität ist bei UKW-/ FM-Betrieb selbstverständlich auch vom Standort des Radios abhängig. Da wir unseren Test in einer relativ ländlichen Region in Süddeutschland durchgeführt haben, war die Senderauswahl dementsprechend gering. Auch die Empfangsqualität erwies sich in einzelnen Fällen als eher unbefriedigend. Dies liegt aber weniger am Numan Two, sondern vielmehr an der empfangsschwachen, ländlichen Gegend.

Im Gegensatz zum UKW-Empfang (16 (störfreie) Sender) hatten wir bei DAB+ eine große Anzahl (43 Sender) an funktionsfähigen Sendern zur Verfügung.

Internetradio:
Wie zu erwarten, ist die Musikübertragung per Internet störfrei und in bester Qualität möglich. Dabei stehen uns eine wirklich riesige Anzahl an Sendern aus aller Welt zur Verfügung. Zählen der Senderanzahl? – unmöglich.

Ausstattung des Internet- und DAB+-Radios

Der Numan Two wird in einem mittelgroßen, weißen Paket geliefert, welches relativ schwer, aber dennoch handlich ist. Bereits der Karton macht einen hochwertigen Eindruck und lässt die Assoziation zu, dass auch der Inhalt derartig hochwertig ist.

Lieferumfang:

  • Numan Two
  • Netzgerät
  • Fernbedienung (inkl. Batterien)
  • Stofftasche
  • Textilhandschuhe
  • Bedienungsanleitung (Deutsch & Englisch)

Beim Numan Two konnten wir eine umfangreiche Ausstattung feststellen.
Neben dem CD-Fach, dass Audio-, WMA- und auch MP3-CD´s abspielt, steht uns eine Internetradio-, DAB/DAB+- und UKW-Radio- sowie Bluetooth-Funktion zur Verfügung. Außerdem können wir über einen USB-Stick oder den AUX-Anschluss ebenfalls Musik abspielen.

Bis auf den Kopfhörer-Anschluss, der an der Vorderseite angebracht ist, sind alle Anschlussmöglichkeiten an der Rückseite des Geräts angebracht.
Dazu zählen wir:

  1. Netzanschluss
  2. LAN/ RJ45 Ethernet-Buchse
  3. USB
  4. Cinch Line-Out
  5. Cinch AUX-In

Das mitgelieferte Stromkabel sehen wir mit seiner Kabellänge von 120 cm als völlig ausreichend an.

Mit der Auswahlmöglichkeit von 13 Sprachen konnten wir auch unsere Fremdsprachenkenntnisse ausgiebig auffrischen. Somit sollte beinahe jeder Nutzer die passende Sprache für sich finden. Zur Auswahl stehen hierbei: Deutsch, Englisch, Italienisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Spanisch, Schwedisch, Türkisch, Dänisch, Holländisch, Finnisch und Französisch.

Dual-Alarm-Weckfunktion:
Mit dem Numan Two kann man mit Hilfe der Dual-Alarm-Weckfunktionen zwei unterschiedliche Zeitpunkte bestimmen, zu denen sich das internetfähige Radio automatisch einschaltet.
Dies finden wir sehr nützlich, denn es ist z.B. möglich, das Radio vor dem Aufstehen oder beim Heimkommen automatisch zu starten. Natürlich kann die Funktion auch als Wecker genutzt werden, welcher über das Drücken der “Snooze”-Taste (Schlummerfunktion) zudem um jeweils 8 Minuten verlängert werden kann.

Handbuch:
Das Handbuch kann im Fall des Numan Two auch wirklich als Handbuch bezeichnet werden. Oftmals werden bei anderen Herstellern nur qualitativ schlechte Bedienungsanleitungen mit kleinem Text und im DIN A3 Format mitgeliefert.
Das Handbuch hierbei ist sehr umfangreich, in gut lesbarer Schriftgröße und mit Farbbildern versehen.
Jedoch fielen uns auch zahlreiche Fehler auf:
So stimmen die in der Inhaltsangabe angegebenen Seitenzahlen nicht mit den korrekten Seitenzahlen überein. Zudem werden Sätze mitten im Kontext abgebrochen und auf der folgenden Seite nicht zu Ende geführt.

Antenne:
Die, üblicherweise an der Rückseite angebrachte, Teleskopantenne wirkt hochwertig und stabil. Sie lässt sich gut heraus- und zusammenschieben sowie ordnungsgemäß in die dafür vorgesehene Halterung verankern.

Unser Tipp:
Nutzt das Radio in Verbindung mit der von Numan empfohlenen “UNDOK”-App. Diese steht sowohl im AppStore als auch im Google Play-Store zur Verfügung.
Über die App könnt ihr im Prinzip alle Funktionen des Numan Two steuern und nutzen. Dabei ist die Verwendung im Prinzip selbsterklärend und sorgt für viel Komfort. Die Fernbedienung, auf die wir unter “Handhabung” genauer eingehen, sowie die Nutzung der Bedienelemente am Gerät werden hiermit überflüssig.


Bilder aus unserem Test


Handhabung des Radios von Numan

Die Inbetriebnahme des Numan Two ist einfach:

  1. Netzteil mit Radio verbinden
  2. WLAN auswählen & Passwort eingeben
  3. Systemeinrichtung wird automatisch durchgeführt
  4. Teleskopantenne ausziehen
  5. Senderliste wird automatisch geladen
  6. Fertig

Grundsätzlich kann die Handhabung als einfach beschrieben werden. Die meisten Schritte sind selbsterklärend, nur bei der erstmaligen Verwendung von Spotify mussten wir uns kurz im Handbuch einlesen.
Über das übersichtliche Hauptmenü, das im Design von App-Kacheln gestaltet ist, können die unterschiedlichen Wiedergabequellen einfach und übersichtlich ausgewählt werden.

Radiofunktion:
Im Internet- sowie DAB/DAB+ -Betrieb werden weitreichende Informationen auf dem Display angezeigt. Neben dem Sendernamen werden das Logo des Radiosenders, der Name des Interpreten und die Songtitel, sowie weitere Infos zum Sender angezeigt.

Spotify Connect:
Auch bei der Verwendung von Spotify zeigt das Display wichtige Informationen zum abgespielten Song an. Neben dem Songtitel wird das Album Cover angezeigt, der Interpret jedoch nicht. Das Wechseln von Musiktiteln funktioniert ohne große Unterbrechungen, der Wechsel kann in der Spotify App oder in der Numan App direkt, aber auch am Numan und auch mit der Fernbedienung vollzogen werden.


Bluetooth:
Die Verwendung des Bluetooth-Modus ist ebenfalls sehr einfach:

  1. Im Hauptmenü oder in der App auf Bluetooth klicken
  2. Smartphone o. Ä. mit Radio koppeln
  3. Musikwiedergabe – Fertig

Auf dem Display werden in diesem Modus jedoch keine Informationen zum Song angezeigt. Stattdessen ist das Bluetooth-Logo und aktuelle Datum zu sehen.

Senderspeicherplatz:
Für DAB+ stehen 10 Senderspeicherplätze zur Verfügung. Dadurch konnten wir unsere Lieblingssender speichern und ohne langes Suchen aufrufen.
Ähnlich ist es bei der Nutzung der Internetradio-Funktion. Hier konnten wir ebenfalls eine Favoritenliste anlegen. Im Vergleich zu DAB+ ist es hier möglich, eine beliebige Anzahl von Sendern zu den Favoriten hinzuzufügen. Leider synchronisiert sich die Favoritenliste in der App nicht mit der Liste des Numan Two. Dadurch müssen die favorisierten Sender in der App erneut hinzugefügt und mögliche Änderungen doppelt durchgeführt werden.

Bedienung am Gerät:
Das Multifunktions-Steuerungselement mit integriertem Drehregler, welches sich an der Oberseite des Geräts befindet, besitzt 10 Tasten. Über den Drehregler selbst können fünf Funktionen ausgeführt werden:

  1. Laut/Leise
  2. ON/OFF
  3. Snooze
  4. Mute
  5. Select (Erklärung mit Bild aus PDF)

Der Drehregler kann auch als Taste betätigt werden, besitzt hierbei aber einen starken Druckwiderstand und “klackt” beim Drücken etwas. Er ist einfach verarbeitet und komplett aus Plastik, wirkt dadurch etwas wacklig und nicht besonders hochwertig.
Das TFT-Display ist mit 2,8 Zoll und eine Bildschirmdiagonale von 7 cm ausreichend groß. Es bietet genug Platz, um alles Wichtige anzuzeigen wie beispielsweise Informationen zu den Liedern, Senderlisten und Einstellungen. Auch die Helligkeit des Bildschirms kann wahlweise 3-stufig gedimmt werden, was zu einer angenehmen Bedienung in dunklen Räumen führt.
Im Standby ist der Bildschirm abgedunkelt und zeigt neben der großen digitalen Uhrzeit auch das aktuelle Datum und die WLAN-Verbindung, sowie die Weck- & Sleeptimer-Zeiten an.

Die mitgelieferte Fernbedienung wirkt relativ hochwertig. Sie ist nicht zu leicht, aber trotzdem klein und handlich und liegt gut in der Hand. Alle Tasten sind übersichtlich und funktional angeordnet.
Kleines Manko: Die Doppelbelegung der Tasten ist etwas ungünstig gewählt, beispielsweise die Pfeiltasten und Lautstärkeregler befinden sich auf den gleichen Tasten. Aus diesem Grund kann die Lautstärke, während man sich im Menü befindet, nicht geregelt werden.


Das Video zu unserem Test


Numan Two Design

Uns lag für unseren Test der Numan Two in Walnuss-Optik vor. Der klassische und trotzdem modern verarbeitete Retro-Look muss den Geschmack des Nutzers treffen. Wir waren gespaltener Meinung. Einerseits passt die Retro-Optik zu einem Radio, andererseits hätten wir auch gern ein hochmodernes Gerät in der Wohnung stehen. Dies ist jedoch eine subjektive Wahrnehmung und es sollte jedem selbst überlassen werden.
Die Verarbeitung und das Gesamtpaket stimmt bei dem Numan Two auf jeden Fall und die Holzoptik ist ein Hingucker. Etwas schade finden wir, dass die Tasten an der Oberseite alle aus Plastik bestehen. Jedoch passen diese farblich zur Front des Gerätes und wirken stimmig.

Die von uns gemessenen Maße stimmen exakt mit den vom Hersteller angegebenen überein.

  • Breite: 35,0cm
  • Höhe: 12,4cm
  • Tiefe: 21,5cm

Das Gewicht von 4,8 kg können wir bis auf wenige Gramm Abweichung ebenfalls bestätigen.

Bei den Designauswahl-Optionen kann der Nutzer zwischen 4 verschiedenen Farbvarianten wählen:

  • schwarz
  • weiß
  • walnuss
  • mahagoni

Die Anschlüsse des Numan Two befinden sich, wie bereits beschrieben, bis auf eine Kopfhörer-Buchse ausschließlich an der Rückseite des Geräts, somit auf den ersten Blick nicht sichtbar.

Praktisch oder Schön?
In unserem Vergleich zwischen praktischem oder schönen Design haben wir uns hier für einen Mittelweg entschieden. Der Retro-Look wird Liebhabern sicher sehr gut gefallen und auch die farblich zur Vorderseite passenden Tasten machen etwas her. Leider hat Numan für unseren Geschmack etwas zu viele Tasten direkt am Gerät angebracht, dort hätte auch die Hälfte genügt.

Vor- und Nachteile

Vorteile
  • Klang
  • Equalizer
  • Empfangsmöglichkeiten
  • Display
  • Weckfunktion
  • hohe Lautstärke
Nachteile
  • Bedienelement
  • Tastenbelegung Fernbedienung
  • Handbuch




Fazit zum Numan Two Radio

Abschließend können wir festhalten, dass das Numan Two Internet- und DAB+-Radio mit sehr vielen Funktionen und Technologien ausgestattet ist, die dem Nutzer einen einfachen und vielseitigen Musikgenuss bescheren. Die Doppelbelegung der Fernbedienungstasten, sowie das Handbuch sollte unserer Meinung noch einmal überdacht werden. Zudem könnte das Bedienelement an der Oberseite hochwertiger verarbeitet sein.
Trotzdem konnte uns das Gerät mit seiner Vielseitigkeit und seiner Klangstärke durchaus überzeugen.
Preislich liegt dieses Radio bei einer UVP von 379,99€, was zunächst als ein stolzer Preis erscheint. Jedoch erwirbt man hier ein Multifunktionsgerät, ausgestattet mit jeder Menge moderner Technologien und einem sehr überzeugenden Klang, weshalb wir von einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen können.


Gefällt dir dieser Testbericht?
Numan Two | Radio Test 2017
4.88 von 5,0 bei 8 Bewertungen

Kommentar schreiben

Top